Mein 1. Beitrag:

Corona-Karten für Altenheime

Wow, ich bin ehrlich gesagt etwas aufgeregt. Dies wird mein erster Beitrag auf der neuen Seite. Noch ist hier nicht alles so, wie ich mir das vorstelle, aber ich bin dran. Ich muss mich hier erstmal reinfuchsen, auf meinem alten Blog war doch einiges etwas anders, dafür war der aber auch nicht so schön. Ich möchte hier dann wieder regelmäßig etwas schreiben und posten und freue mich, wenn du mich dabei begleiten würdest! 

Diese Karte habe ich im Rahmen einer Aktion gebastelt, die unsere Tageszeitung zusammen mit einem regionalen Postdienstleister ins Leben gerufen hat. Man konnte sich aus der täglichen Zeitung Aktionsmarken ausschneiden und Briefe damit kostenlos an Alten- und Seniorenheime in unserer Region verschicken. Diese haben ja durch die Corona-Krise besonders zu leiden gehabt. Ich habe etwa 40 Karten davon gebastelt, einige habe ich abgezweigt und an meine ehemaligen Kolleginnen verschickt, weil unser Essenstermin ja leider auch nicht stattfinden konnte… Von 5 verschiedenen Heimen habe ich auch eine Rückmeldung bekommen, einige haben auch eine selbst gebastelte Karte geschickt, das fand ich natürlich megaklasse! Als ich die Briefe geöffnet und gelesen habe, das die Karten teilweise durchs ganze Heim gegangen sind, hatte ich schon ein paar Tränen in den Augen. Ich glaube die haben sich gefreut über meine Karten, zumindest ein winzig kleiner Lichtblick in dieser komischen Zeit:) 

Für die Zeit “danach” (das wird wohl noch länger in unserem Gedächtnis bleiben!) habe ich mir fest vorgenommen, sowas spontan noch mal zu machen. Das war ein ganz tolles Gefühl mit einem Hobby, welches mir unendlich viel Freude bereitet, anderen mir völlig unbekannten zumindest ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Generell können wir alle wohl  aus dieser Zeit auch positive Dinge mitnehmen.

In diesem Sinne: bleibt gesund!