Kellnerblöcke verschönert

Kellnerblöcke aufgehübscht

Beim aufräumen habe ich noch einen ganzen Stapel kleiner Blöcke entdeckt, daher habe ich jetzt Kellnerblöcke verschönert. Bestimmt hast du auch noch eine ganze Sammlung unterschiedlichster Blöcke und Post-It Notizzettel in deinem Fundus rumliegen, da sind wir Bastler ja meistens alle gleich…

Also ich habe ständig, während meiner Basteleien, das Bedürfnis irgendetwas aufzuschreiben. Bestimmte Maße für ein Projekt, oder eben eine kleine Zeichnung zur Verdeutlichung machen, eine neue Ideen die mir gerade durch den Kopf schießt, oder oder oder. Dann habe ich aber oft keinen Zettel zur Hand. Nicht das keine da wären, in irgendwelchen Schubladen fristen diese dann ihr einsames Dasein, damit ist jetzt mal wieder Schluss! Neues Jahr – neue Herausforderung: endlich mal den ganzen Kram der irgendwo rumliegt, auch nutzen! Um jetzt der Problematik der nicht auffindbaren Zettel entgegen zu treten und gleichzeitig dem nutzen von vorhandenem Material, hab ich die Kellnerblöcke verschönert. Jetzt stehen sie griffbereit auf meinem Schreibtisch und warten auf ihren 1. Einsatz.

Genutzt habe ich dafür 2 verschiedene Papiere aus dem kommenden Minikatalog. Einmal “Sand und  Meer” # 154288 und dann “Kunstvoll Floral” # 154558. Wobei mein Favorit natürlich das maritime Set ist, das blumige ist mir tatsächlich zu blumig und zu bunt. Aber für eine so kleine Fläche ist das okay. Der Spruch “Mir reicht’s, ich geh basteln” passte dazu einfach perfekt und stammt aus dem Set “Handgefertigt” #154627. Zu finden auch im neuen Minikatalog.

Aus dem weißen Rückseitenpapier, welches die Designerpapiere vor dem verknicken schützt (die bewahre ich immer auf, also muss ich die auch mal nutzen…) habe ich mir den Einband der Blöcke passend ausgeschnitten und dann mit dem DSP bezogen. Von innen ebenfalls mit passendem Papier beklebt, ein schönes Band dran und den Block an sich eingeklebt. Schon sehen die langweiligen Kellnerblöcke nett aus und machen sich auf meinem Schreibtisch sehr gut und sind zur Hand wenn ich sie brauche. 

Also ich kann nur sagen – ran ans Material, oder wie die Amerikaner sagen würden – use your stash. In diesem Sinne, sei bitte kreativ!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar